Ye olde Stöckchenspiel

Kaum ist dieses Blog vor ein paar Tagen zu neuem Leben erwacht, da erreicht mich freundlicherweise ein Stöckchen von Virus Writer. Allein, das bringt mich in einige Verlegenheit, denn wie soll ich 5 weitere Blogger finden, die nicht schon ein Stöckchen aufgefangen haben? Ich habe doch die letzten 3 Jahre im Winterschlaf gelegen. Man wird es mir also hoffentlich nachsehen, wenn ich diesen Teil der Forderung nicht gut erfüllen kann, so gerne ich das möchte.

Bevor ich die Fragen beantworte, hier die genauen Regeln:

1. Verlinke die Person, die Dir das Stöckchen zugeworfen hat.
2. Beantworte die Fragen, die gestellt wurden.
3. Bewirf anschließend 5 Leute mit dem Stöckchen.
4. Gib den Personen Bescheid, dass Du sie ausgewählt hast.
5. Stelle 5 Fragen, die beantwortet werden müssen.

Und hier nun die 5 Fragen von Virus Writer:

1. Welches Essen..Kuchen oder Süssspeise magst du gerne und stellst es auch selber her? Rezept mal fix rüber.
Oops, gleich die nächste Verlegenheit. Ich koche zwar sehr gerne und, sagen wir, innovativ (man muss ja immer alles euphemistisch zu Markte tragen), aber ausgerechnet Süßspeisen und Kuchen fehlen fast vollständig in meinem Repertoire. Es reicht mal gerade zu Waffeln, wofür ich das Rezept denn auch gleich der Anleitung des Waffelgerätes entnehme. Süßspeisengourmets kann ich damit wohl kaum aus der Konditorei hervorlocken.

2. Wann warst du das letzte mal im Kino? in welchem Film?
Vor einer Woche war ich zuletzt im Kino, und zwar – ich habe extra den Hype abklingen lassen – in “Ziemlich beste Freunde”. Schön war daran unter anderem, dass wir ganz allein in einem großen Kinosaal saßen. Privatvorstellung sozusagen. Der Film selbst? Ein guter Film, ein unterhaltsamer Film, ein empfehlenswerter Film. Aber nicht die Sensation, die mir die Leute angekündigt haben. Gerade zum Thema Emotionen, Freundschaft, Lebenskunst bleibt er doch ein wenig zu sehr auf publikumstaugliches Erfolgsrezept gebürstet. Dennoch: lohnenswert.

3. Was tust du in “Second Life” am liebsten?
Ich fröne am liebsten der Kontemplation: schöne Sims, inspirierende Kreationen, gute, ernste wie lustige, Gespräche. Und Live-Musik: einige meiner alten Helden sind immer noch on the road, und zahlreiche andere tolle Musiker bevölkern die Szene.

4. Was hat Pol Arida mit New York zu schaffen?
Da bin ich überfragt. Ich habe ihn zuletzt bei Joachim Thor und ArrowAndBow im Entschleunigt gehört, und da hat er herrlichen britischen Humor bewiesen. Aber New York? Keine Ahnung.

5. Wie kamst du nach “Second Life”?
Ich weiß es nicht mehr. Habe mich gerade neulich mit Kristina Simon drüber unterhalten. Es muss irgendein obskurer Hinweis gewesen sein, denn zu der Zeit waren die 10.000 concurrent user noch nicht erreicht. Aber was soll’s – ich weiß nicht mehr, was mich dazu gebracht hat.

Nun die schwierige Aufgabe, das Stöckchen weiter zu reichen. In der SL-Bloggerszene muss ich mich erst einmal wieder orientieren, und ich habe auch keinen vollständigen Überblick, wer schon teilgenommen hat. Alle, die ich kenne, sind schon versorgt, bis auf zwei, soweit ich sehe:

FirleFanz
Die Schiffsratten

Und hier die 5 Fragen:

1. Design oder Freebie?
2. Hast du ein bevorzugtes “Tageslicht” in SL?
3. Hast du auch andere Virtuelle Welten besucht, und wenn ja, welche ist dein Favorit?
4. Ein Buch, ein Bild, oder Musik, die etwas Großartiges über Natur zu sagen haben.
5. Was ist die netteste Macke, der beliebteste Fehler in SL?

Sicher eine schwierige Aufgabe, das Stöckchen weiter zu reichen. Wer nicht mag, muss ja nicht.

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s