Virtualität im realen Leben

Was ist denn wirklich wirklich? Auch das erste Leben hat oft etwas von virtueller Realität. Gestern hatte ich das Vergnügen, den Eurovision Song Contest sehen zu dürfen. Die Ähnlichkeit mit vielen Phänomenen in Second Life ist – nun ja – nicht verblüffend. Rabeah Weihser berichtet in der ZEIT über den Sangeswettbewerb und macht einige treffende Beobachtungen – meine Leseempfehlung.

2 Comments

  1. viruswriter

     /  May 27, 2012

    Ich weiss schon warum ich vor vier Jahren den Fernseher ausschaltete….Den Einheitsmist brauch ich nun mal garnicht…Schöne Neue Welt…Da bleib ich lieber in der Alten…lach

  2. d

     /  May 27, 2012

    “Schöne Neue Welt” ist durchaus passend. Man muss halt wissen, wie man sich da zurecht findet :-)