Leben wie Gott in Frankreich


Der Marktplatz im knuffigen New Toulouse – hauptsache viel Obst und Gemuese, frischen Fisch und Blumen .
posted by Dings Digital on New Toulouse using a blogHUD : [blogHUD permalink]

Dexter Ihnen is back


Dexter Ihnen is one of the most professional musicians I ever heard in the metaverse. Only that we missed him for quite some time. I bought some of his music, and that seemed to be a reminder of old times in SL. But, you know, eventually, they all come back.
posted by Dings Digital on ECshop using a blogHUD : [blogHUD permalink]

Engrama live at Brigadoon

posted by Dings Digital on Scotland Inversnaid using a blogHUD : [blogHUD permalink]

A.R.T. – Das Avatar Repertory Theatre in Metropolis

Kunst, Events, Präsentationen sind großartige und ganz besonders inspirierende Anwendungen des 3D-Webs.
Das Avatar Repertory Theatre, kurz A.R.T., wurde 2008 gegründet, um ein Team von Darstellern zu finden, das sich der Aufführung von Bühnenstücken verschiedener Art in virtuellen Welten wie Second Life oder OpenSim widmet. Die Truppe hat schon Einiges auf die Beine gestellt, und neben regelmäßigen Aufführungen in SL macht sie auch Abstecher in andere Grids.
Gestern war Premiere in Metropolis. Emil Jannings hatte die Idee, mit seinen Freunden von A.R.T. hier etwas auf die Bühne zu bringen. Die Ränge waren mit ca. zwanzig Zuschauern gefüllt. Geboten wurden mehrere kleine Stücke mit wechselnder Besetzung. Es ging los mit einer absurd-realen Szene in einer Behörde, in der ein Mann verzweifelt der Dame hinterm Computerbildschirm zu vermitteln versuchte, dass seine Daten nicht in der Datenbank vorhanden seien, er aber Prüfung und provisorischen Führerschein in der Tasche habe. Das war grandios vorgetragen, und auch die weiteren Stücke zeugten von der Begeisterung und dem Spielwitz der Darsteller. Im Laufe der Zeit wurde der Lag auf der Region immer massiver, so dass schließlich zwei Darsteller technisch kaltgestellt waren. Doch das A.R.T. weiß in solchen Fällen zu improvisieren – “crash acting” nennen sie das muntere Weiterspielen, wenn die Technik kein Einsehen mit der Kultur hat.
Für die Zuschauer war das sehr unterhaltsam. Es wurde deutlich, mit welcher Begeisterung und mit wie viel Humor die Truppe an die Sache herangeht. Der Lag war bedauerlich, tat dem gelungenen Abend aber keinen Abbruch. An eine Fortsetzung in Metropolis wird auch schon gedacht.

1

Nachrichten von Unterwegs

Maja fuhr seit Jahren diesen Truck. Das konnte es auf Dauer auch nicht sein. Das Medizinstudium war eine Fehlentscheidung gewesen, so viel war klar. Ihr drehte sich der Magen um, wenn sie an das System und die Arbeitsbedingungen dachte. Insofern war die Fahrerei die bessere Alternative. Aber scheiße. Wie bei all dem Wahnsinn Mensch bleiben? Hinter dem Lenkrad jedenfalls auch nicht. Immerhin war sie jetzt in Italien. Sie steuerte den nächsten Parkplatz an. Craft-World, Region Mathemagica. Und wow. So sehen Bibliotheken in Italien aus?

1

Sie ging hinein. Ein wahres Paradies. Kinderbücher so weit das Auge reichte.

1

Sie hätte ewig hier bleiben können. Aber die Zeit drängte – wie immer. Doch gleich nebenan, im Metropolis-Grid, weckte eine Ansammlung von Leuten ihre Aufmerksamkeit. Besondere Leute, das sah man auf Anhieb. Offenbar ging es um Kunst im öffentlichen Raum oder sowas. Nicht einfach das verrostete pseudopostmoderne Kunstteil aus deiner Nachbarschaft. Hier hatten Leute ihrer Fantasie und Kreativität freien Raum gelassen, frei von gekünstelten Zwecken und verkrampften Theorien. Und dieses Ensemble hatte es ihr auf Anhieb angetan. Sie konnte nicht exakt sagen, was es war. Es war diese Mischung aus Fantasie, Freude, Kollaboration, Meditation und Idealismus. Ach, was wusste sie denn schon!? Es gefiel ihr einfach.

1

Und gleich daneben war Country-Musik oder Folk oder whatever zu hören. Drei australische Musiker, Himmel, sie hätten auch vom Saturn oder sonstwo, jedenfalls jottwedee, sein können. Das war es, was ihre Seele brauchte. Weit weg von dem Krampf. Einfach auf einer Wiese hocken und zuhören, wie nette Leute rumfiedeln – so in etwa muss der Sinn des Lebens aussehen.

1

Sie blieb bis zum letzten Stück, bestieg dann ihren Truck, und fuhr in die Abendsonne.

M5B – Tag 1

Gestern war Tag 1 der Feierlichkeiten zum 5. Geburtstag des Metropolis-Grids. Nach einer sehr guten Rede zu Geschichte, Werten und Zukunft von Metropolis ging es gleich mit einem Paukenschlag weiter: einem Live-Konzert von Torben Asp, untermalt mit einer beeindruckenden Lichtshow in Zusammenarbeit mit Galen Dreamrezzer.

1

Die Geburtstagsregion ist wunderbar gestaltet. Sie besteht aus mehreren Inseln, die verschiedenen Zwecken dienen und zum Herumwandern einladen.

1

Während der Geburtstagswoche gibt es auf der Region einen Build-Off-Wettbewerb unter Anleitung von Han Held. Die Teilnahme steht jedem offen. Die Idee finde ich witzig, und obwohl ich in der Dilletanten-Liga immer um die ersten Plätze kämpfe, habe ich mich für den Wettbewerb eingetragen. D.h. jeder andere Teilnehmer kann gewiss sein, dass er nicht verliert.

1

Zum Abschluss des ersten Tages gab es eine Techno-Party mit DJ Tommy.

1

Viele weitere Veranstaltungen und Parties stehen für die weitere Woche auf dem Programm. Am Landepunkt gibt es ein Programmheft, das man praktischerweise als HUD tragen kann, um es auf dem Bildschirm durchzublättern. Online ist das Programm hier zu finden.